Tourentipps

 

Marke Eigenbau - Hängematte ohne Durchhänger...

Man nehme... zwei Palmen, ...

Lust auf Wohlfühlfeeling "Marke Eigenbau"? Unsere Videoanleitung zeigt Dir, wie Du Dir selber Deine Hängematte bauen kannst - Garantiert ohne Durchhänger

Hier geht´s zu unserem Video...

 

 

ANZEIGE Englisch auf Malta lernen

Author

Jack Wolfskin Wander Softshell Compound Jacket

Winterkollektion 2013/2014 - Das Wander Softshell Compound Jacket von Jack Wolfskin schon jetzt für Euch getestet...

Die Wander Softshell „Compound Jacket“ von Jack Wolfskin ist laut Hersteller eine leichte elastische Hybrid Jacke.

Sie hat eine winddichte Front sowie Softshell-Material an den Ärmeln und Seiten. Dadurch soll sie neben einer erstklassigen Bewegungsfreiheit auch ausreichenden Wetterschutz bieten. Die Compound Jacke wurde von Frühjahr bis Sommer 2013 umfangreich getestet. Die Jack Wolfskin Jacke war sowohl während diverser Bergtouren, bei alltäglichen reiterlichen Aktivitäten, beim Skifahren und im Alltag auf diversen Hundespaziergängen im Einsatz. Das Thermometer zeigte einstellige Minusgrade bis hin zu plus 15°C. Die Jack Wolfskin Jacke kam sowohl als isolierende Mid-Layer-Schicht als auch im Alleingang ausgiebig zum Einsatz.

 

Praxistest

Das Compound Jacket hält bislang was es verspricht. Das erste was auffällt, wenn man die Jacke in die Hand nimmt, ist ihre Leichtigkeit. Sie ist gefüttert, wirkt angenehm warm und fühlt sie sich dafür extrem leicht an. Sehr ansprechend ist auch der Farbmix aus schwarz, grau und pink. Schon beim ersten Anziehen fühlt man sich sofort wohl in ihr. Die Jack Wolfskin Compound Softshelljacke ist leicht, flexibel und dehnbar – fast wie ein Lieblingspulli. Allein, es fehlt ein wenig der Kuschelfaktor in den Ärmeln, denn die Seitenteile, der Kragen und die Bündchen sind mit weichem Fleece abgesetzt – die Ärmel aber leider nicht. Das weiche, elastische Fleece schließt optimal an den Handgelenken ab, hier geht kein Wind durch. Die Ärmelbündchen sind in der Länge sehr dehnfreundlich und und passen sich fast wie von Zauberhand perfekt auf die Armlänge an.

 

Technische Details

Die Softshelljacke hat einen Frontreißverschluss, der in geschlossenem Zustand knapp unterhalb der Nase endet. Leider verklemmt er sich fast immer, wenn man ihn einhändig öffnen möchte, was sowohl beim Skifahren als auch beim Reiten immens unpraktisch ist. Der Kragen liegt optimal an ohne einzuengen und endet seitlich unterhalb der Ohrläppchen. Bis zur Nasenspitze ist somit das Gesicht gut gegen kaltes Wetter geschützt. Setzt man dann noch die angeschnittene Kapuze auf, ist man gut gegen Wind und Wetter geschützt. Sie liegt eng und angenehm weich am Kopf an.

 

Kalter Rücken

Leider fehlt es der Jacke im unteren Bereich ein wenig an Länge. So großzügig wie sich die Jacke nach oben und an den Ärmeln zeigt, so wenig hat sie leider im unteren Bereich (Jackengröße M, Körpergröße 1,78m). Schon bevor man sich den nasskalten Elementen stellt, wünscht man sich, die Jacke wäre im Rücken wenigstens fünf Zentimeter länger. Ansonsten ist die Compound Jacke von Jack Wolfskin funktionell gesehen top und ohne weiteren Schnickschnack gehalten. Zwei Fleece-gefütterte, verschließbare Taschen in ausreichender Größe für die Hände und eine Innentasche mit Reißverschluss für das Handy. Passt alles – mehr braucht es nicht unbedingt und das Wichtigste – die Hände bleiben warm!

 

Bitte mehr Länge

Für den aktiven Einsatz draußen verspricht Jack Wolfskin „weitreichenden Wetterschutz“ und „mittlere Wärmeleistung“ - und in der Tat, es stimmt. Bei Temperaturen um oder unter Null Grad empfiehlt sie sich hervorragend als Mid-Layer-Jacke. Bei Temperaturen, zwischen 5 und 15°C egal ob windig oder nicht, lässt sich die Compound Jacke gut alleine tragen. Was leider immer ein wenig unangenehm auffällt, ist der fehlende Teil am unteren Rücken. Beim aktiven Reiten rutscht die Jacke leicht nach oben und auch beim Laufen oder Berggehen wünscht man sich einfach dieselbe Kuscheligkeit, die man von der Compound Jacket „obenrum“ so freizügig bekommt.

 

Fazit

Die Wander-Softshell Compound Jacket von Jack Wolfskin ist durch ihren Stretch-Tragekomfort und den sowohl schnitt- als auch farbtechnisch modischen Schick durchaus ein Lieblingsstück. Besonders positiv auffallend sind der superhohe, weiche Kragen und die weichen, optimal schließenden Ärmelbündchen, die sich sogar der Armlänge anpassen. Die fehlenden Zentimeter im Rücken sowie der schlecht laufende Reißverschluß beim Öffnen sorgen für einen kleinen aber sichtbaren Punktabzug.

Text: Margit F.
Foto: Jack Wolfskin

ANZEIGE                                                                    ANZEIGE

Regatta Great Outdoors   

Produktnews