Author
Petra Sobinger

Startschuss gefallen - Von Hof nach Mödlareuth

 

Die ersten Kilometer mit der Deutschen Bahn

Das Grüne Band - seit drei Jahren planen wir diese Tour. Hinter diesem Namen verbirgt sich die ehemalige Grenze zwischen West- und Ostdeutschland. Immer wieder haben wir diese Tour verschoben aus Zeitmangel und dem Willen, die unzähligen Tourismusverbände unter einen Hut zu bringen um eine Strecke von rund 1.000km zu organisieren.

Warum? Diese Tour ist eine Grenzerfahrung - sowohl was die ehemalige deutsch-deutsche Grenze angeht, als auch die Organisation - sozusagen auf den Grenzen zwischen den unterschiedlisten Tourismusverbänden.

Zu den herausfordernsten Grenzerfahrungen gehört sicherlich jedes Mal wieder aufs Neue der Moment - bis man sich hindurchgebissen hat zum richtigen Ansprechpartner. Wer diese Tour plant braucht nicht nur für die Praxis stramme Wadeln und ein durchtrainiertes Hinterteil, sondern auch Geduld, bis alles durchorganisiert ist.

Aber - und das sei lobenswert erwähnt, wir sind auf viele sehr sympathische Kontakte und Leute gestoßen, die uns unbürokratisch und sehr professionell weitergeholfen haben. Trotzdem - in mehreren Punkten eine wahre Grenzerfahrung. Denn erstmal hieß es - diesen Ansprechpartner finden...

 

Die Anreise...

 

..., erfolgte in unserem Fall mit der Bahn. Von Berchtesgaden nach Hof. Besser gesagt von Salzburg nach Hof - wohl dem, der einen Shuttle-Service in der Nähe hat und den Hotelbus kurzerhand umfunktionieren kann, um unsere Räder samt Gepäck zum Ausgangspunkt zu shutteln. Die Zugfahrt dauert gute sechs Stunden, inklusive Umstieg in München. Aufgepasst - in der Regel erwarten einen sogar mehr als nur ein Umstieg.

Auch immer wieder für eine Herausforderung gut - die Treppen und Aufzüge. Der HBF Hof bietet zwar die altbekannten und zugegebenermaßen praktischen Radschienen. Mit Gepäck wird ein Rad aber schwerer und schwerer bergauf. Der Aufzug scheint noch eine geschichtliche Reliquie zu sein, es scheint so, zu Bauzeiten waren die Radl entweder kleiner oder es gab keine...

 

Das Grüne Band - HBF Hof

Die erste Übernachtung führt uns ins Landhotel Brunnenthal, seit über 35 Jahren im Familienbesitz der Familie Kuneck. Eine eher unscheinbare Webseite bietet nur wenige Infos, aber der Schein trügt. Wer wahre Gastlichkeit erleben möchte, der ist hier definitiv richtig.

Da wir Hof recht spät am Abend erreichen,  sind es glücklicherweise weniger als zehn Kilometer bis zu unserer Herberge, trotzdem ist es nicht selbstverständlich, dass ohne irgendwelche Aufpreise oder Gemurre die Inhaber fröhlich gestimmt bis fast Mitternacht auf uns warten.

Aber nicht nur dass, auch unsere wertvollen Focus Bold2Plus Pro finden ein ganz besonderes Plätzchen über Nacht - nämlich im abschließbaren Pferdeanhänger. 

 

Die Zimmer sind liebevoll renoviert, das Hotel selber ein beliebter Anlaufpunkt für Monteure und Durchreisende. Durch mangelndes Interesse beim Nachwuchs stellt sich derzeit die Frage - Verkaufen oder Weitermachen?

An dieser Stelle der Aufruf an die Leserschaft - bei Interesse bitte melden! Die Natur drumherum ist ein Traum, mit einem geschickten Outdoorhändchen könnte man hier ein wahres Sportlerparadies entstehen lassen.

 

Liebevoll - Reichlich - Herzlich

 

Viel Zeit verbringen wir nicht in unserer ersten Herberge, die späte Anreise sorgt für ein rasches einstimmiges: "Gute Nacht, bis Morgen dann". Am selbigen erwartet uns ein reich gedeckter Frühstückstisch mit allen möglichen Leckerein aus der Region.

Fotobegleitung der Wirtin unseres Frühstücks, Tipps für die Strecke und diverse Anekdoten aus ihrer Hotelkarriere, denn das Gästebuch zeugt von vielen prominenten Gästen aus Funk und Fernsehen. Und dann heißt es auch schon Abschied nehmen zu unserem richtigen Startpunkt, dem Deutsch-Deutschen Museum in Mödlareuth.

Dem einzigen Dorf in Deutschland, durch dessen Mitte die Grenze ging. Grenzdörfer gibt es viele, aber hier ging sie wirklich mitten durch. Auch uns erwartet auf dem Weg die erste Grenze, nämlich von Frankenwald nach Thüringen.

 

Hier geht´s zu unserer Bildergalerie über die Anreise...

 

Weitere Fotos findet Ihr in unserer Bildergalerie

 

Empfehlenswerte Kontaktdaten

 

Landhotel Brunnenthal

Fam. J. Kuneck
Fabrikstr. 2
95189 Brunnenthal bei Hof
Tel: 09281/67042

www.Landhotel-Brunnenthal-ofra.de.

        

FRANKENWALD TOURISMUS Service Center
PR & Marketing
Adolf-Kolping-Straße 1
96317 Kronach
Tel: +49 9261 601513
This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.
www.frankenwald-tourismus.de

 

Weitere Infos über unsere Tour über das Grüne Band findet Ihr hier...

Unser erster Eindruck über unsere Anreise...

 

Am Wochenende lest Ihr... Teil Zwei - durch Thüringen mit vielen tollen Hoteltipps...

 

Text: Petra Sobinger
Bildmaterial: Petra Sobinger / Landhotel Brunnenthal / Andreas Burkert (drive-and-style.de)

 

ANZEIGE                                                                    ANZEIGE

Regatta Great Outdoors