Tourentipps

 

Mit Fiesta Steve auf Tour

Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren

Alle Infos und Bilder in unserem Tourentagebuch der #DesertRallye2018

Endlich ist es soweit...

 

 

ANZEIGE Englisch auf Malta lernen

Author
Petra Sobinger

Vom Gipfel in den Königssee

Die Gotzenalm liegt im Nationalpark Berchtesgaden. Das Wandergebiet Jenner bietet zahlreiche Möglichkeiten zu tollen Wandertouren. Eine davon verläuft von der Mittelstation der Jennerbahn über die Priesbergalm und den Unteren Hirschenlauf bis zur Gotzenalm und von dort über die Bedarfshaltestelle "Kessel" wieder zurück zum Ausgangspunkt, der Jenner-Talstation.

 

AUFGEPASST: Derzeit wird die Jennerbahn renoviert - Alternativer Startpunkt: Von der Jennertalstation starten und das Auto auf dem Parkplatz abstellen oder beim Parkplatz Hinterbrand starten und die Busfahrzeiten checken, um nach der Tour wieder zum Auto zurückzukommen. Neustart der Jennerbahn: Frühjahr 2018...

 

Los geht´s an der Talstation der Jennerbahn. Mit der historischen Bahn geht es hinauf bis zur Mittelstation. Hier heißt es aussteigen und dann rechts über den breiten Fahrweg hinauf Richtung Königsbach Alm / Priesberg Alm. Nach circa 20 Minuten liegt rechter Hand unterhalb des Weges die Strub Alm (1260m). Weitere gut zwanzig Minuten später erreicht man den Abzweig zur Königsbach Alm (1265m).

Ab hier geht´s steil bergauf. Nach wenigen Minuten passiert man den Abzweig zum Stahlhaus (1310m). Linkerhand folgt nun die Brennhütte und nach weiteren circa zwanzig Minuten die Priesberg Alm (1460m). Nach der Priesberg Alm verwandelt sich der breite Wanderweg in einen schmalen Wanderpfad. Zunächst führt er uns abwärts und nach einer knappe Viertelstunde erreicht man eine Weggabelung. Linkerhand verweisen die Schilder zum "Stiergraben", "Hochgeschirr" und "Seeleinsee".

 

Unterer Hirschenlauf

 

 

Unser Weg führt uns nach rechts, zum "Unteren Hirschenlauf". Das Hinweisschild "Trittsicherheit und Schwindelfreiheit" sollte man ernst nehmen, denn es gibt ein paar schmale Stellen und Holztritte, die insbesondere bei feuchtem Wetter Trittsicherheit erfordern.

Über den unteren Hirschenlauf führt uns der Pfad zunächst gut eine knappe Stunde abwärts und dann wieder hinauf. Der Untere Hirschenlauf führt uns als nächstes auf eine Schotterstraße, die im weiteren Verlauf eine gute Dreiviertelstunde aufwärts führt. An sonnigen Tagen kann es hier ganz schön heiß werden, denn Schatten ist auf diesem Stück Mangelware.

Oben angelangt hat man zwei Möglichkeiten. Direkt grade aus über die Almwiesen zur Gotzenalm oder knappe zehn Minuten den Pfaden hinauf, der sich rechterhand entlangschlängelt.

 

Blick vom Feuerpalven

 

 

Dieser führt auf den Feuerpalven, mit einer gigantischen Aussicht auf St. Bartholomä und den Königssee. Wer mit dem Hund unterwegs ist, bitte nur mit Leine! Der Feuerpalven ist eine Aussichtsplattform, von der es steil nach unten geht. Vorwitzige kleinere Hunde könnten auf die Idee kommen, sich durch die Zaunlatten durchzuschnüffeln. Ist uns selber passiert, gottseidank war unser Vierbeiner noch standsicher, aber trotzdem nur wenige Zentimeter vom Abgrund entfernt!

 

Sonnenpause auf der Gotzenalm

 

 

Nach dem Sightseeing heißt es dann ab zur Gotzenalm. Hundebesitzer aufgepasst! Hier heißt es ebenfalls die Hunde anleinen, denn rund um die Gotzenalm weiden in der Regel Kühe. Die Gotzenalm liegt auf 1685m. Die sonnige Außenterrasse bietet einen tollen Blick. Kulinarisch ist hier der Kaiserschmarrn ein absolutes Muß! Nach einer ausgiebigen Pause heißt es dann abwärts zum Königssee.

Zunächst geht es über die Schotterstraße, die wir uns vorher hinaufgekämpft haben wieder nach unten, bis man nach circa einer knappen Stunde in einer Rechtskurve ein kleines hölzernes Hinweisschild mit dem Wort "Kessel" erblickt. Hier geht es nun in unzähligen Serpentinen bis hinunter an den Königssee.

Zwischen den Blättern und Bäumen glitzert unentwegt der langsam näherkommende Königssee entgegen.

 

Ab in den Königssee

 

 

Nach einer weiteren knappen Stunde erreicht man endlich das Ende des Serpentinenweges. Eine Bucht mit einem Unterstand und einem Bootssteg sowie einem ausladenden Kiesstrand erwartet uns hier. Hier ist ein erfrischender Sprung in den Königssee eigentlich schon fast ein Muss! Danach ein wenig verweilen und den Booten der Königsseeschiffahrt zuschauen, wie sie ruhig an einem vorbeiziehen. 

Wen es nach Hause zieht, der bedient einfach die Bedarfshaltestelle der Königsseeboote. Und zwar in Richtung St. Bartholomä oder in Richtung Seelände / Königssee. Das nächste freie Boot macht dann einen Schlenker und sammelt die Wanderer auf.

 

Weitere tolle Fotos findet Ihr in unserer Bildergalerie

 

Alternativroute

Wer die Wanderung entgegengesetzt machen möchte und am Kessel startet, der sollte für diese Tour gute zwei Stunden länger. Wählt man diese Route, kann man an der Brennhütte unterhalb der Priesbergalm noch zu einem selbstgebrannten einkehren. Empfohlen sei es dann, die Abfahrtszeiten der letzten Talfahrt im Hinterkopf zu behalten, ansonsten hat man einen langen Weg vor sich bergab!

 

Tourdaten

  • Höhenmeter: 980m
  • Gehzeit: 4-5 Stunden
  • Distanz: circa 15 km

 

Ausgangspunkt Schönau am Königssee

  • Parkmöglichkeiten: Jennerbahn / Königsseeparkplatz

 

Anfahrt

  • Ort: Schönau am Königssee
  • Anfahrt mit dem Auto: kostenpflichtiger Parkplatz Jennerbahn / Königssee
  • Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln: vom BHF Berchtesgaden mit dem Bus zur Haltestelle Jennerbahn / Königssee
  • Navi: Königssee, Jennerbahnstraße 18, 83471 Schönau am Königssee

 

Infos für Wanderer

  • Die Tour ist keine klassische Mountainbiketour. Auf den breiten Wegen können einem Mountainbiker entgegenkommen, diese sind aber in der Regel schon weither sicht- oder hörbar
  • Infos für Hundebesitzer: Unterwegs gibt es keine Tütenspender für Hundesackerl, da der Jenner zum Nationalpark gehört sollten Hunde an der Leine gehen
  • Infos für Eltern: Der Weg ist nicht kinderwagentauglich über den Unteren Hirschenlauf. An den Hütten gibt es keine Spielplätze
  • GPS / Geocaching: ---
  • Hüttenschmankerl: Ein "Muss" der Kaiserschmarrn!!!
    Übernachtungsmöglichkeiten: Ja
  • Bergbahn: Ja (Jennerbahn)
  • Kinderwagentauglich nur über die Forstwegroute an sich, nicht über den Unteren Hirschenlauf
  • Kartenmaterial

 

Einkehrmöglichkeiten

Kontaktdaten Jennerbahn

Berchtesgadener Bergbahn AG
Jennerbahnstraße 18
83471 Schönau am Köngssee
Tel: +49 8652 9581-0
www.jennerbahn.de
Geöffnet 9 - 17 Uhr, pünktliche Frühaufsteher können um 8 Uhr mit dem Personal hochfahren
 

Kontaktdaten Gotzenalm

Rudi Klecker
Koch-Sternfeld-Str. 22
83471 Berchtesgaden
Tel: +49 8652 690900 (während der Saison)
Tel: +49 6556698 (privat / Nebensaison)
Tel: +49 8652 9734004

'
Kontaktdaten Priesbergalm / Königsbachalm

Josef und Martha Springl
Alte Königsseer Str 22
83471 Schönau am Königssee
Tel: +49 8652 2214
www.aschbachhof.de

 

Weitere schöne Touren im Berchtesgadender Land:

Rundumblick von der Kneifelspitze...

Rund um den Watzmann...

Rundwanderun zur Steinernen Agnes...

 

Text: Petra Sobinger
Bildmaterial: Petra Sobinger

 

ANZEIGE                                                                    ANZEIGE

Regatta Great Outdoors   

Produktnews